Besuchsbericht auf der Angeln 2014 (die Messe rund um unser Hobby in Duisburg)

angelmesse_2014Ich war heute mal auf der „Angeln 2014“ Angelmesse in Duisburger Landschaftspark.
Da mir ja schon Basisequipment gestohlen wurde dachte ich mir diverse Teile hier günstig nachkaufen zu können…
Nun was soll ich sagen:
Für 9€ Eintritt also eine Halle voller Verkäuferstände und sonstiger Anbieter für Dinge rund um eines der schönsten Hobbys dass es wohl geben kann.

Erstmal bin ich eine Runde gelaufen. Nach knapp 10 Minuten dachte ich mir ich könnte schon wieder gehen…
Die Hoffnung auf günstige Messeangebote (jedenfalls für die Dinge die ich mir angesehen habe) musste sehr schnell der Realität weichen. 🙁

angelmesse

Ein kurzes Beispiel: Nachdem ich direkt am Eingang auf eine TFT-Equipment bestückte Wand stoßen durfte (umzingelt von Beratern in orangefarbenen T-Shirts) suchte ich direkt nach meinen Lieblingshaken: Tubertini Serie 22 …..

Ich: „Ich bräuchte Tubertini Serie 22 Einzelhaken ungebunden…
Berater: „Hier hinten rechts – wir haben aber nur Größe 4 und 6 da…!“
Ich: „Und was kosten die?“
Berater: „5,50€ pro Paket…“
Ich: „Danke ich guck dann mal weiter…“

Ich war „dezent“ irritiert und suchte im meinem Smartphone mal eine Telefonnummer…
Angelcenter Schroll in Castrop ging ans Telefon und ich erkundigte mich nach deren Preisen für die entsprechenden Haken. Vielleicht ist das ja nun der neue Standardpreis.
„Ich habe alle Größen da – komm einfach vorbei.“
Und der Preis war auch noch deutlich unter 5€! – Also bestätigte mich das mal wieder in
a) die hervorragende Arbeit der (oder besser vieler) lokalen Händler
b) den TOP Preis den man auch ohne Events wie Messen oder sonst etwas bekommt wenn man den richtigen Dealer des Vertrauens hat.
c) dass man nur weil der Kaufrausch / Herdentrieb losgeht und Angebotsschilder überall sieht sollte man sein Hirn nicht ausschalten!!!

 Also Forellen-technisch für mich persönlich also relativ Fehlanzeige.
Meine Shimano Exage gab es auch nirgends, daher habe ich dann mal Kleinkram geholt und mich wieder mit Kunstködern für Barsch und Zander eingedeckt.
Angelmesse_BeuteWenn man im Netz nach eine großen Auswahl Keitech Köder sucht und auch noch spezielle Farben möchte ist man meistens wirklich enttäuscht zumal dann noch die Versandkosten hinzukommen.

Hier und da konnte man noch „quatschen“ z.B. mit Michael Kahlstadt über die „Neuerungen“ der Forellen- und Stör-Angelei (Entschuldigung wegen der schlechten Michael_KahlstadtQualität der Bilder! (Notiz an mich selbst: Mein Smartphone ist kein Ersatz für meine Spiegelreflex… )

Ich habe mir dann mal den „Faulenzer Forellenteig“ in Knoblauchgeschmack gegönnt (der schwimmt nicht – Test folgt)  und bei einem anderen Stand noch einen Cormoran schwimmenden Sbiro erworben den ich als Alternative zur Wasserkugel an entsprechender Montage austesten wollte.

Also was die „Angelkompetenz“ angeht waren alle Vertreter der Magazinwelt von „Blinker-Redakteuren“ bis zum Dietmar Isaiasch waren alle da und haben jedem Besucher Rede und Antwort gestanden.

Alles in Allem gibt es mittlerweile wirklich viele Stände mit Forellenangler-Zubehör was ich jetzt schon als positiv empfinde, jedoch die Preise sind recht „speziell“ und man sollte sich etwas auskennen bevor man sich dort komplett ausrüstet (außer man muss natürlich nicht sooo aufs Geld gucken).
Von Fishing-Tackle-Max bis Angel Ussat sind alle vertreten und sicherlich hat man den Vorteil von kompetenter Beratung von dem ein oder anderen Spezialisten und wirklich fast alles in einer Halle.

Für mich persönlich war es anscheinend eher ein Auffüllen meiner Kunstköderbestände als ein geplantes Forellentackle günstig erstehen aber sei es ‚drum…..

Ich werde schon noch mein Zeug bekommen 😉

Gruß Björn

 

Das möchte ich nicht für mich behalten:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.