Ghost-Montagen / Glas statt Blei

Ghosts verschiedener Hersteller

Immer öfter hört man, dass man Glas Statt Blei nutzen sollte!
Warum eigentlich?
Was hat es mit dem spezifischen Gewicht auf sich?

Nun was sich anhört als wäre es eine Physikstunde in der Schule ist eigentlich sehr einfach erklärt:

Glas wiegt unter Wasser viel weniger als noch an der Luft!
Jedenfalls im Vergleich zu Blei kann man so ein Glasgewicht von zum Beispiel 5Gramm an eine 3Gramm Pose hängen ohne diese untergeht!

Mehr ist es nicht – aber auch nicht weniger!

Je nachdem wie genau die Angaben auf der Pose (oder Schwimmer) sind kann man so einfach das 1.5 – 2-fache des Gewichts anhängen.

Der Vorteil ist einfach und immens:
Man kann natürlich viel weiter oder kontrollierter werfen! Wo vielleicht noch „Gewaltwürfe“ notwendig waren um ins Zielgebiet zu kommen ist man jetzt mit Leichtigkeit und einem genaueren Wurfergebnis am Ziel.

Die meist Stab-förmigen Glaskörper, auch „Ghosts“ genannt fliegen durch ihre Form besser als viele andere Formen und ähnlich wie ein Sbirolino werden sie vor einem Gummistopper und dem Wirbel auf der Hauptschnur montiert.

Nachteil hierbei ist der mittlerweile wirklich fast an das unermessliche grenzende Preis diverser Hersteller oder Einzelhändler!

Hat man damals noch im Geschichtsunterricht über Ureinwohner gelacht, die für Glasperlen teures Land getauscht haben sollte man sich vor Augen führen, dass manche für EINEN Ghost auch mal 4 € nehmen können!

Den angeblichen Vorteil Fische können die Glaskörper nicht unter Wasser sehen sind wohl eher Leuten aus Marketingabteilungen entsprungen – dem ist nicht so!

Schön ist die Verarbeitung (das Mindeste bei solchen Preisen) – alles ist abgerundet und nichts kann der Schnur gefährlich werden.

Ich habe mal keine Kosten und Mühen gescheut und mal einen Ghost neu gekauft – und knapp eine Stunde später habe ich mich selbst gut geärgert – warum? Siehe Bild unten.

Ghosts können auch "günstig" sein

Einzelpreis für einen Ghost im Fachgeschäft: 3,50€
4er Pack Ghosts bei Decathlon in Herne:       : 3,90€

 

Ich will hier keine einzelnen Fachgeschäften irgendetwas unterstellen oder den Preis auf den Hersteller zurückführen, sondern nur darauf hinweisen, dass es günstige Angebote gibt. Und ich denke es ist berechtigt sagen zu dürfen wo es diese gibt.

Um fair zu sein – je nach Form und Gewicht sind bei den Decathlon Paketen von Cormoran auch mal „nur“ drei enthalten, was aber fast immer-noch der 3-fache Inhalt ist 😉

Es macht wirklich Spaß mit Ghosts zu werfen – vor allem wenn man direkt umsteigt und den erheblichen Unterschied merkt!
Zumal man so vielleicht in ein anderes Wurfgewicht kommt welches für diese Rute noch mehr Vorteile bringt – jedoch mein Tip:
Macht die Augen auf! Es gibt auch andere Wände mit Zubehör in anderen Geschäften.

Montagebeispiele folgen auch noch!

MfG

Björn

Das möchte ich nicht für mich behalten:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

7 Gedanken zu „Ghost-Montagen / Glas statt Blei

  1. Pingback: Zu Gast am Forellenzentrum Naroda in Schermbeck | Forellensee-Angler.de

  2. Pingback: Posen-Montage | Forellensee-Angler.de

  3. Pingback: Posen-Montage | Forellensee-Angler.de

  4. Pingback: Welche Rute zum Angeln auf Forellen? | Forellensee-Angler.de

  5. Sebastian

    Würde gerne die Anmerkung hier lassen, dass 1g Glas unter Wasser ein Gewicht von 0,525g hat.
    1g Blei dagegen wiegt unter Wasser 0,9g.
    Das lässt die Schlussfolgerung zu
    2g Pose – 4g Glas
    3g Pose – 6g Glas
    4g Pose – 7g Glas

  6. Andy

    Gut geschriebener, ehrlicher Artikel. Schon Erfolge beim Forellenangeln damit gehabt? – bzw nutzt Du die Ghost Stifte weiterhin? Vg und Petri

  7. Björn Artikelautor

    Hi Andy, Glas an Schleppposen ja… An der klassischen Pfauenfeder auch klassisches Tropfenblei / Matchbleie…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.