Mumifizierte Bienenmaden (Mummys)

Bild von mumifizierten Bienenmaden

Neben den natürlichen lebenden Bienenmaden gibt es neuerdings auch mumifizierte Bienenmaden, sprich: aus den lebenden wird ein haltbar gemachter Naturköder!

Ich habe die kleinen Freunde in einer Angelabteilung gefunden und sie machen einen wirklich guten Eindruck!
Neben diversen Vorteilen:

  • Köder immer parat! Wie bei Forellenteig hat man diese einfach und ein Zwangsbesuch bei Händler vor dem Angelausflug ist keine Pflicht mehr!
  • In jeder Dose sind bei diesem Hersteller immer 35 Stück! Bei gekauften Bienenmaden hat man da schon Schwankungen in der Anzahl
  • Die Konsistenz / die Festigkeit bei diesen Bienenmaden ist immer gleich – ein aussortieren der „weichen und dunklen“ ist somit auch hinfällig.
  • Sie sind etwas fester als normale Bienenmaden somit ist der Halt am Haken auch schon jetzt am Tisch getestet optimal – der Praxistest folgt und ich werde sicher berichten! versprochen!
  • Es gibt diese in verschiedenen Farben – ein nicht zu vernachlässigender Aspekt wenn man die Auswirkungen verschiedener Forellenteig-Farben im Hinterkopf hat!
  • Das wohl mit wichtigste: Es ist ein Naturköder!!!
    Ein Köder der wohl an jedem Forellensee eingesetzt werden dürfte – bei den nachgeahmten  „Gummiprodukten“ ist man von der Nutzung an vielen Teichen ausgeschlossen – hier nicht!
  • Die Forelle wird die Mummy’s wohl als Köder nehmen und keinen Verdacht schöpfen wie bei den Künstlichen Bienenmaden… da die lebenden Bienenmaden sich eh kaum selbst bewegen denke ich nicht, dass die mumifizierten ein wirklicher Nachteil in diesem Fall sind.

Ich habe ein kleines Bataillon von den Bienenmaden – hier ein kleiner Überblick:

Mummys in verschiedenen Farben

Mummys in verschiedenen Farben (natur, rot und orange)

Weiteres folgt wenn ich am Wochenende am Wasser war – ich bin wirklich gespannt!

Björn

 

Das möchte ich nicht für mich behalten:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

4 Gedanken zu „Mumifizierte Bienenmaden (Mummys)

  1. jürgen

    also hier ein tipp von mir für den winter zum forellenangeln. nim dir den forellenrogen und mache dir ein kleines päckchen aus grob gewebter verbandgaze.

  2. Björn Artikelautor

    Danke Jürgen,

    So angle ich auf Stör 😉
    Allerdings nutze ich da gerne ein Stück Strumpfhose aus nem 1€ Shop die ich dazu zerschneide.
    Hierbei kann man dann auch kleine Lachs / Käsekugeln bauen.

    Björn

  3. Stefan

    Moin Björn,

    ich melde mich auch mal wieder. Meine Hochzeit plus Flitterwochen sind nun rum und ich kann es kaum erwarten endlich mal wieder die Angel auszuwerfen 🙂
    Den Tipp mit den Maden finde ich super da man dadurch viel flexibler wird wenn man mal spontan Lust hat und es schnell gehen soll.
    Bekommt man die denn schon überall oder wo hast du die bekommen?
    Am 06.09. ist es mal wieder so weit…ich kann es kaum erwarten.

    Bis die Tage,
    Stefan!

  4. Björn Artikelautor

    Hallo Stefan, dann wünsche ich mal Glück 🙂

    Diese Mummies bekommt man denke ich schon überall. Exori hat die zB auch rausgebracht, jedoch muss ich auch sagen, dass der Fangerfolg nicht so stark ist wie mit echten, Der Geruch ist schon meiner Meinung nach nicht so ansprechend.
    Evtl kann man hier mit Lockstoffen etwas nacharbeiten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.